Katrin Ahlswede Müller Ausstellung Februar 2018

Ich liebe jede Art, mich kreativ auszudrücken, egal ob ich dafür die Malerei, das Schreiben oder den Tanz nutze. Es erfüllt mich, solange es nur intuitiv sein darf.

Vor zwei Jahren brachte mich meine jüngste Tochter dazu, mit dem von mir in Kindertagen so geliebten Malen wieder zu beginnen.

Damals waren es Porträts, mit Bleistift und mit der Absicht der genauen Wiedergabe gezeichnet.

Anders heute: ich male absichtslos. Ich lasse mich überraschen von dem, was durch mich entstehen will. Dabei erlebe ich, wie sich während des Malens Gefühle wandeln. So führen mich vor allem dunkle Emotionen zu einem lichtvollen Bild, was mich selbst erstaunt.

Es gibt mir Hoffnung, wenn ich erlebe, wie sich ein in Traurigkeit begonnenes Bild plötzlich farbenfroh vollendet und so einen neuen Impuls setzt. Darauffolgende Bilder lassen die Farben in Leichtigkeit über die Leinwand schweben bis zu einem bestimmten Punkt. Die berauschende Energie des Farbspiels inspiriert mich, alle meine Begrenzungen zu sprengen und öffnet mich für Neues.

Katrin Ahlswede – Müller, Cottbus